Wandmalaktion mit der Katholischen Jugendfürsorge

Die Wand

In den letzten Wochen sorgte diese hässliche Wand bei der Mutter-Kind-Wohngruppe der Katholischen Jugendfürsorge für kräftig Gesprächsstoff. Die dort lebenden Frauen wollen durch ein Wandbild einen frischen Farbakzent im Innenhof des Wohnkomplexes setzen.

Erste Entwürfe wurden bereits erstellt. Schon nach Kurzem nahmen die Ideen der sieben Mütter konkrete Formen an. Angesichts der multikulturellen Nachbarschaft entschieden sich die jungen Frauen für eine Weltkugel mit internationalen Fahnen. Die Erde wird von zwei Babies gehalten - da Kinder die Hoffnung unserer Welt sind. Jetzt kann es mit der Bemalung der Wand losgehen!